offcanvas_nav_button

Lachshühner - Ein hundertjähriges Kulturgut hält Einzug

Seit bereits 100 Jahren werden sie gezüchtet und stehen in der Gunst der Geflügelzüchter hoch im Kurs – die Deutschen Lachshühner. Nun wurde an der historischen Südkasse des Magdeburger Zoos eine Schauanlage zu Ehren dieses hundertjährigen Kulturgutes eröffnet.

Auflauf auf dem Hühnerhof: Tierpfleger Wilfried Kaufmann, die Architekten Wolfgang Robra und Eike Obenauff sowie Vogelkurator Dr. Pierre Grothmann (v.l.n.r.)
Auflauf auf dem Hühnerhof: Tierpfleger Wilfried Kaufmann, die Architekten Wolfgang Robra und Eike Obenauff sowie Vogelkurator Dr. Pierre Grothmann (v.l.n.r.)
Deutsche Lachshühner werden seit 100 Jahren gezüchtet

Diese vom Aussterben bedrohte Haustierrasse halten und zeigen zu können wurde durch die Spende des Architektenbüros Robra Kriewitz Obenauff ermöglicht. Die farbenfrohen Hähne und lachsfarbenen Hennen sind für ihre Flugunlust und Umgänglichkeit bekannt und ließen sich ohne „Wiedergackern“ im Arm ablichten. Mit der im rustikalen Stil gestalteten Anlage ging ein langjähriger Wunsch des Tierpflegers Wilfried Kaufmann in Erfüllung. Die zahlreichen liebevollen Details, welche den Charme der Anlage ausmachen, sind seiner Kreativität und seinem persönlichen Fundus zu verdanken.

Das Deutsche Lachshuhn

Eine gute Eierleistung und eine ergiebige Fleischproduktion waren den Züchtern zu Beginn des 20. Jahrhunderts sehr wichtig. Da kam die aus Frankreich stammende Ursprungsrasse „Favorelles“ den Züchtern gerade recht, denn diese war als fleischige Hühnerrasse bereits bekannt. Die Deutschen züchteten daraus ein Huhn mit einer lachsfarbenen Rückenfärbung, einem ausgeprägten Bart, befiederten Beinen und einer fünften Zehe. Beim Lachshuhn ist die innere, vordere Zehe doppelt ausgeprägt, teilweise sogar an der Basis verwachsen. Entscheidend für die Züchter war und ist die Doppelnutzung, zum einen die enorme Legeleistung von durchschnittlich 160 Eiern pro Jahr und zum anderen ein durchschnittliches Gewicht der Henne von drei Kilogramm. Bis zum heutigen Tage zählt das Deutsche Lachshuhn zum Kulturgut und längst kamen drei weitere Farbschläge hinzu: hell (schwarz-weiß-columbia), weiß und blau-lachsfarbig.

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Melden Sie sich doch für unseren Newsletter an.

Videochannel

Auf dem zooeigenen Videochannel bei YouTube finden Sie all unsere Filme. Schauen Sie doch mal vorbei!