offcanvas_nav_button

Inventur 2012 - die Zootiere werden gezählt, gemessen und gewogen

Zum Abschluss der jährlichen Inventur haben wir mit Vertretern aus Presse, Rundfunk und Fernsehen einen Rundgang durch den Magdeburger Zoo unternommen. Dabei wurden die letzten, noch nicht erfassten Tiere unter den Blicken der neugierigen Medienschaffenden von unseren Mitarbeitern vermessen, gewogen und gezählt. 

Was hat sich 2012 alles im Zoo getan? Wir blicken auf ein Jahr mit besonderen Zuchterfolgen sowie spektakulären Neuzugängen zurück. Der Tierbestand hat sich um 18,9 Prozent auf 1029 Tiere in 181 Arten erhöht.

Dr. Grothmann und Tierpfleger René Hinte haben alle Hände voll zu tun, die Abgottschlangen zu vermessen.
Dr. Grothmann und Tierpfleger René Hinte haben alle Hände voll zu tun, die Abgottschlangen zu vermessen.
Die Längste misst stolze 2,17 Meter.
Der junge Spießbock und seine Mama warten geduldig auf die Vermessung.
Viele Kameras sind auf Ameisenbär Caspar gerichtet als er die Waage betritt.
Tierpfleger Tobias Pollmer vermisst das Nasenhorn von Nashornmama Mana.
Auch bei den Flamingos wird gründlich nachgezählt: 34 Vögel sind gelistet.
Tierpfleger Thomas Rolle erfasst alle Vögel in der neuen begehbaren Sittichanlage.
Keine einfache Aufgabe, all die grünen Australier zu zählen.
Auch das Kamerateam vom MDR hat sichtlich Spaß bei der Zählung.
Herr Hinte wiegt die Köhlerschildkröte: 8,2 Kilogramm ist sie schwer.

Kommentar von Zoodirektor Dr. Kai Perret

"Besonders vor dem Hintergrund, dass 2012 witterungsbedingt für die deutschen Zoos kein gutes Jahr war, freuen wir uns natürlich besonders. Die Entwicklung des Tierbestandes wie der Besucherzahlen sind der beste Beleg dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Videochannel

Alle unsere Filme können Sie auch direkt auf unserem eigenen Videokanal auf Youtube sehen.