offcanvas_nav_button

Magdeburger Zoo nimmt Löwen-Jungtiere auf

Zwei junge Afrikanische Löwen fanden am 14. Dezember 2015 auf nicht alltäglichem Weg in den Zoologischen Garten Magdeburg. Nachdem die Löwengeschwister einem privaten Halter aus Zielitz entlaufen waren, konnten die Ausreißer zwar unweit der Straußenfarm ihres Besitzers wieder eingefangen werden, machten jedoch die örtlichen Behörden auf die anscheinend unsachgemäße Unterbringung der Wildtiere aufmerksam. Das Veterinäramt des Landkreises Börde, Magdeburger Zootierarzt Dr. Niels Mensing und das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Elbe-Heide machten sich vor Ort ein Bild und vereinbarten die Überstellung an den Zoo Magdeburg. Mittlerweile hat der Halter sein Eigentum an den Landkreis Börde abgetreten. 

Die nunmehr 15 Wochen alten Löwengeschwister, Männchen und Weibchen, sind nun zeitweise im rückwärtigen, für Besucher nicht einsehbaren Bereich des Magdeburger Zoos untergebracht und wohlauf. Hier werden sie vorerst fachkundig versorgt und tierärztlich behandelt, bis ihre Herkunft geklärt und eine dauerhafte, artgerechte Unterbringung gefunden ist. Die erste Impfung ließen sie bereits geduldig über sich ergehen.

Zookurator Konstantin Ruske und Tierarzt Dr. Niels Mensing beim Impfen der Löwengeschwister