offcanvas_nav_button

Rothund-Alarm im Zoo

Pressemitteilung vom 25.04.2014

Kein Tierausbruch, aber eine kleine Invasion aus der Wurfbox verzeichnet derzeit die Anlage unserer Rothunde. Als pünktlich zum Frauentag am 8. März erstmals ein Piepsen in der Box zu vernehmen war, konnte noch keiner ahnen, was einige Wochen später passieren würde: nicht drei, nicht fünf, nein, acht Rothundwelpen streckten nach und nach ihre Nasen an die Luft.
Inzwischen ist die Achterbande regelmäßig auf Exkursion zu beobachten, streng bewacht von ihren Eltern sowie den beiden einjährigen Geschwistern erkunden sie das Gehege und betreiben „spielerisches Lernen“ – in erster Linie in den Disziplinen Herumtollen, Toben und Ringen.
Wurfgrößen von acht Welpen sind bei Rothunden keine Seltenheit, im Normalfall liegen sie jedoch eher um die vier bis fünf Jungtiere. In ihrem großen Verbreitungsgebiet in Asien sind Rothunde stark gefährdet, der Bestand wird auf um die 2500 Tiere geschätzt. Auch die Anzahl der Haltungen in Zoos ist begrenzt, in Deutschland werden Rothunde derzeit in nur fünf Zoologischen Gärten gezeigt.  

Rudelstärke
Wer ist der Stärkste?
Mama!

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Presseabteilung unter 0391-280 90 2510 gerne zur Verfügung.