offcanvas_nav_button

Vortrag am 31.01.2014: Das bizarre Sexualleben im Tierreich

Pressemitteilung vom 28.01.2014

Zum Start der diesjährigen Vortragsreihe lädt der Zoodirektor, Dr. Kai Perret, am 31. Januar alle Tierfreunde ein, einen Blick über den Gartenzaun der sexuellen Vielfalt im Tierreich zu wagen. War das Thema Fortpflanzung früher eher ein Tabu-Thema, ist heute der offene Umgang eher selbstverständlich. Dennoch ist nicht jedem geläufig: In Wahrheit machen es die Tiere in allen denkbaren Varianten und längst nicht immer im Dienste der Fortpflanzung. Doch wie treiben es die anderen? Die Ägyptische Sundevall Rennmaus zum Beispiel hat bis zu einhundert Mal pro Stunde Deckakte - unerreichbar für die menschliche Natur. Oder der Paradiesvogel: um die Gunst eines Weibchens zu gewinnen, gibt es "Ritterturniere". Die Turnierplätze werden geschmückt und während ihrer Darbietungen knicksen die Männchen in Richtung der Weibchen. Je stattlicher sich der Brautwerber aufplustern kann und sich von der farbenfrohesten Seite präsentiert, je größer seine Chance in der Balzzeit. 

Aber was genau wissen wir eigentlich von den vierbeinigen, sechsbeinigen, geflügelten oder flossentragenden Nachbarn auf unserem Planenten? Eine ganz entscheidende Frage drängt sich immer wieder besonders auf – warum tun sie es in solch einer Vielfalt? Diesen spannenden Fragen geht der Zoodirektor in seinem Vortrag nach, der um 17 Uhr im Zooeingangsgebäude beginnt und kostenfrei besucht werden kann.

Deckakt Madiba und Maleika

Download

Foto

Kontakt

Bei Presseanfragen steht Ihnen unsere Pressesprecherin Regina Jembere gerne zur Verfügung.      

Telefon:
0391 28090-2510