offcanvas_nav_button

Spitzmaulnashorn Mala geht auf Reisen

Magdeburger Christkind verlässt den Zoo

Pressemitteilung vom 08.05.2014

Tausende Menschen auf der ganzen Welt warteten im Dezember 2011 gespannt auf die Geburt eines Spitzmaulnashorns im Magdeburger Zoo. Via Webcam konnte jeder dieses außergewöhnliche und seltene Ereignis live im Internet und exklusiv bei sternTV mitverfolgen. So hielten Nashorn-Fans weltweit nächtelang an ihren Computern Wache. Ausgerechnet am 24.12.2011 war es soweit: Spitzmaulnashorn Mala erblickte das Licht der Welt. Welch ein Weihnachtsgeschenk! In den folgenden Monaten entpuppten sich Mala und Mutter Mana als echte Besuchermagneten und Medienlieblinge. 

Mittlerweile ist Mala 2 ½ Jahre alt und für die junge Spitzmaulnashorn-Dame ist es an der Zeit, auf große Reise in ihre nächste Heimat zu gehen. Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) ging es für Mala am gestrigen Mittwoch (07.05.2014) zunächst in den britischen "Port Lympne Wild Animal Park", nach entsprechenden Umbauarbeiten reist sie von dort aus dann in den walisischen "Folly Farm Adventure Park and Zoo". 
Im Magdeburger Zoo indes kann nach dem notwendigen Lösen der Mutter-Kind-Bindung zwischen Mala und Mutter Mana die äußerst erfolgreiche und für den Arterhalt wichtige Spitzmaulnashorn-Zucht mit der erfahrenen Nashorn-Kuh Mana und dem Magdeburger Nashorn-Bullen Madiba weitergeführt werden. 

Nur etwa drei Spitzmaulnashörner werden jährlich in den europäischen Zoos geboren, die Spitzmaulnashörner züchten. Weltweit gibt es nur 250 Spitzmaulnashörner in Zoos und etwa 5000 in freier Wildbahn. Magdeburg konnte erstmals 1979 als erster ostdeutscher Zoo einen Zuchterfolg verzeichnen. Insgesamt war Malas Geburt die bisher sechste Nachzucht im Magdeburger Zoo.

Mala geht ruhig in die Transportbox - mit dabei ist sternTV, das auch schon die Geburt des Spitzmaulnashorns begleitete (Foto: C. Albrecht / Zoo Magdeburg)
Mala geht ruhig in die Transportbox - mit dabei ist sternTV, das auch schon die Geburt des Spitzmaulnashorns begleitete (Foto: C. Albrecht / Zoo Magdeburg)

Download

Pressemitteilung

Rückblick

Malas Entwicklung der ersten Monate haben wir für Sie im 
Film- und Fotoarchiv und in 
Malas Tagebuch festgehalten.

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Presseabteilung unter 0391-280 90 2510 gerne zur Verfügung.