offcanvas_nav_button

Ein Stückchen Harz für den Magdeburger Zoo

Magdeburger Harzklub spendiert Parkbank zum 125. Jahrestag

Pressemitteilung vom 05.09.2014

"Mit diesem Geschenk kommt ein Stückchen Harz in den Magdeburger Zoo", freute sich heute Zoohandwerker und passionierter Wanderer Uwe Kühn, als er gemeinsam mit den Mitgliedern des Harzklub Zweigvereins Magdeburg e.V. auf der wunderschönen, nagelneuen Parkbank aus Douglasienholz zum ersten Probesitzen Platz nehmen durfte. Anlässlich des 125. Jahrestages des Magdeburger Zweigvereins war es den Harzfreunden ein besonderes Anliegen, die Tradition einer solchen Parkbank des Harzklubs für die Magdeburger wiederzubeleben - dieses Mal aber nicht im Stadtpark, sondern vor den Toren des Magdeburger Zoos. "Als naturliebender Wanderverein fühlen wir uns mit den Interessen des Zoos besonders verbunden und hoffen, dass viele Menschen in Zukunft unsere Bank als Ruhepol an dieser Stelle zum Verweilen nutzen werden", so Peter Hornemann, 1. Vorsitzender des Harzklub Zweigverein Magdeburg e.V.. Dr. Rainer Schulz, Vorsitzender des Deutschen Wanderverbandes des Landes Sachsen-Anhalt, betonte besonders die Arbeit des Vereins in Sachen Umwelt- und Naturschutz und bedankte sich mit einem herzlichen "Glück auf!" für die neu geschmiedete Verbundenheit von Magdeburger Zoo und Harzklub. Der mit einer der begehrten Harzer Wandernadeln bereits als "Wanderkönig" gekürte Zoomitarbeiter Uwe Kühn möchte sich am liebsten gleich wieder die Wandererstiefel schnüren. Dem ein oder anderen Zoobesucher wird es beim Anblick der Parkbank des Harzklubs in Zukunft wohl auch so gehen. 

Probesitzen vor den Toren des Magdeburger Zoos: Dr. Rainer Schulz (Vorsitzender des Deutschen Wanderverbandes des Landes Sachsen-Anhalt), Peter Hornemann (1. Vorsitzender des Harzklub Zweigverein Magdeburg e.V.) und Zoohandwerker sowie Wanderkönig Uwe Kühn (sitzend v.l.n.r) gemeinsam mit Zoomitarbeitern und den Mitgliedern des Harzklub Zweigvereins Magdeburg (im Hintergrund)

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Pressesprecherin Regina Jembere unter 0391-280 90 2510 gerne zur Verfügung.