offcanvas_nav_button

Zusammenführung beginnt:

Schimpansin Nana geht auf Tuchfühlung mit anderer Schimpansengruppe

Pressemitteilung vom 03.08.2015

Nachdem vor drei Wochen der Lebenspartner von Nana, das Männchen "Wubbo", plötzlich gestorben war, wurde intern, aber auch gemeinsam mit anderen Zoos und dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm beraten, wie es mit Nana weitergehen kann.

"Wir haben beschlossen, dass wir jeden Versuch unternehmen werden, Nana in die in unmittelbarer Nachbarschaft lebende Schimpansengruppe zu integrieren", äußerte sich Zoodirektor Dr. Kai Perret heute für das Zooteam. "Wir wissen heute noch nicht, wie die einzelnen Tiere der Gruppe auf Nana reagieren. Deshalb wird die Bekanntmachung zu allererst zwischen sogenannten Kontaktschiebern stattfinden, damit sich die Tiere gegenseitig nicht verletzten können", so Dr. Perret. Die Zusammenführung wird ein spannendes und aufregendes Unterfangen mit offenem Ausgang. Es ist heute auch noch nicht abzusehen, wie lange dieser Prozess dauern wird. 

Ab Dienstag, dem 04.08. soll stundenweise mit der Zusammenführung begonnen werden. Sollten die Schimpansen dann zeitweise nicht zu sehen sein, bitten wir unsere Besucher heute schon um Verständnis, denn die entsprechenden Einrichtungen zum Gewöhnen befinden sich hinter den Kulissen. 

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Presseabteilung gern zur Verfügung.
Tel.: 0391 28090-2510