offcanvas_nav_button

Zoojahr in Zahlen: Mehr tierische Neulinge und fortschreitender Umbau des Zoos

Pressemitteilung vom 05.02.2016

„Der Zoo blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück, in dem die Erlebniswelt eröffnet werden konnte, „Africambo 2“ und weitere Bauvorhaben hatten große Baufortschritte zu verzeichnen. Die Kraftanstrengungen der Mitarbeiter und beauftragten Firmen haben sich gelohnt“, betont Zoodirektor Dr. Kai Perret. Es konnten 321700 Besucher im Zoo begrüßt werden. Das Magdeburger Zoojahr brachte einige beachtliche Veränderungen im Tierbestand: 1361 Tiere in 191 Arten zählten die Zoomitarbeiter bei der Inventur 2015. Es gab 177 Geburten/Schlüpfe, darunter als Erstzuchterfolg die Geburt der Streifenhyänen-Zwillinge und als weiteren herausragenden Zuchterfolg „Makibo“ – das im Frühjahr geborene Spitzmaulnashorn. Die Schneeleoparden bekamen erneut zweifachen Familienzuwachs. Den exzellenten Tierbestand ergänzten 246 tierische Neulinge. Zur Weiterführung der Giraffenzucht holte der Zoo Magdeburg aus Montpellier/Frankreich den stattlichen achtjährigen Giraffenbulle „Yoda“ in die Elbestadt. Eine bereits seit Jahrzehnten gezeigte Krallenaffenart wurde erneut in den Tierbestand des Zoos aufgenommen: der Goldgelbe Löwenaffe. Zu den tierischen Neulingen gehören auch einige erstmals im Zoo gehaltene Tierarten wie die Roten Pandas (Katzenbären), die in die  ehemalige Japan-Serau-Anlage einzogen. Bei den gefiederten Tierarten kam als neue Tierart der imposante Brillenkauz hinzu.  Es gab auch ein trauriges Ereignis: im Juli verstarb der 30-jährige Schimpansenmann „Wubbo“.  Seine langjährige Partnerin „Nana“ konnte indes erfolgreich in die neue Schimpansengruppe integriert werden.

In diesem Jahr geht es zügig mit der Realisierung der Bauvorhaben weiter. Bereits zu Ostern wird der Pavianfelsen, der vor dem alten Dickhäuterhaus errichtet wurde, eröffnen. Hier sind dann die seltenen Blutbrustpaviane zu beobachten. Wenig später ziehen außerdem Nubische Steinböcke ein, die die zoologisch sehr interessante Tiergemeinschaft ergänzen.  Gleich nebenan eröffnet zum Saisonstart die renommierte Restaurantkette Marchè Mövenpick gemeinsam mit dem Zoo die AFRICAMBO-Lodge. Hier können sich die Zoobesucher auf ein genussreiches kulinarisches Angebot freuen und dabei den phantastischen Terrassenblick auf das quirlige Treiben der Blutbrustpaviane und Nubischen Steinböcke genießen. In diesem Jahr werden viele weitere tierische Neulinge erwartet, die das neue AFRICAMBO 2-Areal besiedeln werden. Dazu gehören zum Beispiel Weißkehlwarane, die erstmalig im Zoo zu sehen sein werden. Afrikanische Wildhunde, Klippschliefer, Hammerköpfe und Kuhreiher kommen ebenfalls neu zum Tierbestand hinzu. Die Bauarbeiten für AFRICAMBO 2 schreiten erfolgversprechend zügig voran, sodass dieses größte Bauprojekt in der Geschichte des Zoos immer mehr Gestalt annimmt. Die ersten tierischen Bewohner werden bereits in diesem Jahr AFRICAMBO 2 beziehen.

Das Spitzmaulnashornkalb "Makibo" ist der größte Zuchterfolg 2015
Tierischer Neuling 2015: Roter Panda (Katzenbären)

Download

Foto 1: Das Spitzmaulnashornkalb "Makibo" war 2015 der größte Zuchterfolg des Zoos/Sebastian Stolze

Foto 2 : Tierischer Neuling 2015: Roter Panda/Zoo Magdeburg

Kontakt

Für Presseanfragen steht Ihnen gern unsere Pressestelle unter 0391 280902510 zur Verfügung.