offcanvas_nav_button

Vortrag: Naturreise durch Costa Rica

Pressemitteilung vom 19.02.2016

Naturliebhaber aufgepasst! Der ehemalige Zoodirektor, Michael Schröpel, nimmt am 26. Februar alle Interessierte mit auf eine virtuelle Reise durch das faszinierende Costa Rica. Imposante Vulkan- und Gebirgsketten mit weit über 3000 Meter Höhe, dampfender Dschungel, kühle Bergwälder und eine phänomenale Vielfalt an tropischen Pflanzen und Tieren erstaunen den Reisenden. Costa Rica hat zwölf unterschiedliche Vegetationszonen von Mangrovensümpfen über Trockenwälder bis hin zu den tropischen Regenwäldern und dennoch ist es ein relativ kleines Land (Größe: kaum größer als die Schweiz). Die Reise führte durch das zentrale Hochland sowie an der pazifischen Landesseite entlang bis nahe Panama im Süden und Nicaragua im Norden. Über 30 Prozent der Fläche sind Naturschutzgebiete und Nationalparks. Hier kommen ungefähr 250 Säugetierarten und nahezu 900 Vogelarten sowie etwa 220 Reptilien- und 190 Amphibienarten vor. Allein über 40 Kolibriarten sind in Costa Rica heimisch. In dem Bildvortrag stellt Michael Schröpel die meisten der beobachteten Tiere auch vor und zeigt dazu Fotos der grandiosen Landschaften und des riesigen Pflanzenreichtums. Der Vortrag findet um 17 Uhr in der Zoowelle (Zooeingangsgebäude, Zooallee 1) statt und kann kostenfrei besucht werden. Die Zoo-Vortragsreihe wird in Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Zoofreunde Magdeburg e.V.“ veranstaltet.

Mantelbrüllaffe / Michael Schröpel
Bronzekopf-Elvirakolibri / Michael Schröpel
Geoffroy-Klammeraffe / Michael Schröpel

Download

Foto 1: Mantelbrüllaffe / Michael Schröpel

Foto 2: Bronzekopf-Elvirakolibri / Michael Schröpel

Foto 3: Geoffroy-Klammeraffe / Michael Schröpel

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Pressestelle unter 0391 280902510 zur Verfügung.