offcanvas_nav_button

Zoo lädt zum Imkertag am 10. Juli ein: Bienen und Honig im Fokus

Pressemitteilung vom 07.07.2016

Woher kommt der Honig und wie viele emsige Bienen sorgen für ein Glas Honig? Beim bundesweiten Imkertag am 10. Juli 2016 geben Zoo-Imker Maik Weinert und weitere Imker aus Sachsen-Anhalt Antworten auf diese Fragen. Das Schauschleudern des Honigs, Informationsstände zur Imkerei oder die Varianten der Honigsorten stehen dabei im besonderem Fokus. Auch potentielle Hobby-Imker können sich beraten lassen. Bienen erhalten die Artenvielfalt der Natur. Jeder kann schon mit kleinen Maßnahmen helfen, den Bienenschutz in der Region zu unterstützen. Bienenfreundliche Pflanzen im privaten Wohnumfeld wie Gärten und Balkone sorgen nicht nur für ein farbenprächtiges Blühen, sie helfen das Nahrungsangebot für Bienen zu verbessern. Die Imker beraten über Pflanzen, die sich besonders als Bienenweide eignen und wie man den Garten insektenfreundlich gestalten kann. Natürlich kommen die Honigfreunde nicht zu kurz und können vom Sommertrachthonig bis zum Magdeburger Zoohonig - der zur süßen Rarität avanciert ist - wählen.

Am 10. Juli erklärt der Zoo-Imker Maik Weinert die Vorzüge des Zoo-Honigs.

Download

Foto:
Am 10. Juli erklärt Maik Weinert die Vorzüge des Zoo-Honigs.

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen gern unsere Presseabteilung
unter 0391 28090-2510 zur Verfügung.