offcanvas_nav_button

Vortrag am 25. November in der Zoowelle: „Zoovisionen 2017 Plus“

Pressemitteilung vom 16.11.2016

Ein Blick in die Zoozukunft gibt der Zoodirektor Dr. Kai Perret am 25. November in seinem Vortrag „Zoovisionen 2017 Plus“. Wie entwickelt sich der Zoo Magdeburg in den nächsten Jahren weiter, welches tiergärtnerische Profil soll geschärft werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Vortrages. Schon 2017 möchte der Zoo ein neues Großvorhaben anpacken: Unter dem Leitthema "Gefährten des Menschen - vom Wildtier zum Haustier" plant der Zoo ca. 5,5 Mill. Euro im Nordwest-Gelände zu investieren. In dem 1,5 Hektar neu gestalteten Gelände sollen die wilden Stammformen und die domestizierten Haustiere, die einzelnen Stufen der Haustierwerdung, der vielfältige Nutzen von Tieren, die Tiere als Naturgut und der Wirtschaftsfaktor Tier im Fokus stehen. Aber es geht auch darum, wie der Mensch seine Umwelt durch Tiere verändert, wie Tiere extreme Lebensräume nutzen oder auch welche Veränderungen bei invasiven Arten und verwilderte Haustiere zu erwarten sind. Ergänzt werden soll dieses Projekt durch ein Umweltbildungszentrum im Zoo. Außerdem soll ein neuer Südamerikabereich mit einem Baumwipfelpfad zu den Papageien und Krallenaffen entstehen. Der Zoodirektor Dr. Kai Perret referiert in seinem Vortrag auch über viele weitere Ideen, die der Zoo unter dem Motto "Zoovisionen 2017 Plus" umsetzen möchte.

Beginn des Vortrages: 17:00 Uhr, Zoowelle (Zooeingangsgebäude, Zooallee 1). Der Eintritt ist kostenfrei. Die Vortragsreihe in der Zoowelle führt der Zoo in Zusammenarbeit mit den Förderverein "Zoofreunde Magdeburg e.V." durch.

Geplanter Südamerika-Bereich mit Baumwipfelpfad zu den Papageien und Krallenaffen.

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen gern unsere Pressesprecherin Regina Jembere zur Verfügung.

Tel 0391 28090-2510