offcanvas_nav_button

Zoo Magdeburg: Mitgliedschaft in der EARAZA (Eurasiatische Regionale Vereinigung der Zoos und Aquarien)

Pressemitteilung vom 21.11.2016 

Als erster deutscher Zoo ist der Zoo Magdeburg Mitglied in der EARAZA. „Es war für uns ein logischer Schritt, dieser internationalen Zoovereinigung beizutreten, denn der Zoo Magdeburg pflegt bereits eine enge Zusammenarbeit mit den Zoos in Moskau, St. Petersburg, Kasan und vielen weiteren zoologischen Einrichtungen“ erklärt Zoodirektor Dr. Kai Perret. Derzeit gibt es in Osteuropa etliche Neugründungen von Zoos, einige werden derzeitig rekonstruiert, und natürlich benötigen viele dieser Zoos auch Unterstützung bei ihrer Entwicklung. Die EARAZA fördert den Tiertausch unter den Mitgliederzoos, und so können interessante Arten, die in mitteleuropäischen Zoos nicht gezeigt werden, auch in unseren Tierbestand aufgenommen werden. Damit kann der Magdeburger Zoo sein tiergärtnerisches Profil weiter schärfen. Die Zoovereinigung EARAZA intensiviert die Kontakte der Zoos und Aquarien untereinander und organisiert jährliche Konferenzen und Symposien zum regen Erfahrungsaustausch.

Der EARAZA wurde 1994 in Moskau gegründet, ist ein großer internationaler Zooverband mit 93 Mitgliedern, überwiegend aus osteuropäischen Zoos wie Russland, Kasachstan, Kirgistan, Polen, Tschechien – aber auch Israel ist mit dabei.

Weitere Infos finden Sie hier: earaza.ru/wp-content/uploads/inf-35-eng.pdf

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen gern unsere Pressesprecherin Regina Jembere zur Verfügung.

Tel 0391 28090-2510