offcanvas_nav_button

Affenwochenende: Spannende Entdeckungsreise durch die Magdeburger Affenwelt

 

Pressemitteilung vom 11.10.2016

„So viele verschiedene Affenarten, gab es noch nie im Zoo Magdeburg. Wie an einer Perlenkette aufgereiht, ist die gesamte evolutive Bandbreite der Entwicklungsstufen bei einem Zoorundgang nachvollziehbar“, erläutert Zoodirektor D. Kai Perret. Grund genug, die Affen am 15./16. Oktober genauer „unter die Lupe“ zu nehmen und auch die neuen Affenarten des Zoos näher vorzustellen. Egal, ob winziger Krallenaffe, quirlige Meerkatze oder pfiffiger Schimpanse – sie alle sind die Hauptakteure des Programms am kommenden Wochenende. Wie intelligent sind Affen überhaupt? Wie nutzen Schimpansen Werkzeuge, um an so manchen Leckerbissen zu kommen? Was steht auf dem Speiseplan der verschiedensten Arten? Im abwechslungsreichen Programm erhält man die Antworten auf all diese Fragen. 

SPARTIPP: Bei Vorlage der SWM-Card ist nur der halbe Zoo-Eintrittspreis zu zahlen.

PROGRAMM Affenwochenende vom 15./16. Oktober 2016

10.30 Uhr - Blutbrustpavian
Nicht nur ihre Ernährung ist unter den Affenarten einzigartig, sogar ihr Fortpflanzungsver- halten wurde von dieser bestimmt. Hier gibt es mehr über die Haltung und Pflege der nur in Äthiopien heimischen Tierart zu erfahren.
10.00 - 15.30 Uhr - Was fressen Affen? 
Anschauliche Präsentationen und Informatives über die Vielfalt der Ernährung von Affen.
11.00 Uhr - Mandrill
Diese pavianartigen Affen gehören unter Säugetieren mit ?zu den farbenprächtigsten Tieren. Ihr Sozialverhalten wird ?bei einer Fütterung durch den Tierpfleger präsentiert.
12.00 Uhr - Krallenaffen-Info
Aus erster Hand erfährt der Zoobesucher Interessantes über die erfolgreiche Zucht der südamerikanischen Krallenaffen und warum viele dieser Affenarten von der Ausrottung bedroht sind.
13.00 Uhr - Mona-Meerkatze
Affe oder Katze? Die Zootierpfleger klären unter anderem den Ursprung des eigentümlichen Namens auf. Außerdem gibt es einiges über die künstliche Aufzucht und Wiederein- gliederung unseres kleinen Stars ?"Abu" zu berichten. 
14.00 Uhr - Madagaskar
Auf der begehbaren Affenanlage überraschen drei Lemurenarten die Besucher. Außerdem gibt es während der Präsentation spannende Geschichten über diese endemischen Affen-arten zu hören.
15.00 Uhr - Guereza
Diese Affenart wird auch Mantelaffe genannt und gehört zu den Stummelaffen. Die Zootier- pfleger erläutern viel Wissenswertes über diese außergewöhnlichen Primaten.
16.00 Uhr (im Haus) - Schimpansen-Info
Alles, was die Zoobesucher schon einmal über die Haltung und Pflege von Menschenaffen wissen wollten, können sie hier bei einer kleinen Führung durch das Schimpansenhaus in Erfahrung bringen.

Auf der begehbaren Madagaskaranlage erwarten die Kattas die Zoobesucher zum Affenwochenende. Foto: Steffen Werg
Akteure beim Affenwochenende: Blutbrustpaviane. Foto: Zoo Magdeburg

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen gern unsere Pressesprecherin Regina Jembere zur Verfügung.

Tel 0391 28090-2510