offcanvas_nav_button

Öffentliche Zooführung: "Blick in die Kinderstube des Zoos"

Pressemitteilung vom 23.08.2017 

Welchen gefiederten, beschuppten oder flauschig-felligen Nachwuchs gab es in den letzten Monaten im Zoo Magdeburg? Ein Blick in die Kinderstube des Zoos lohnt immer und so schauen die Teilnehmer der nächsten Öffentlichen Zooführung am 1. September um 10 Uhr bei den Jungtieren des Zoos vorbei. Die Geburten- und Schlupfraten sind wichtige Indikatoren für das Wohlbefinden der Zootiere. Erfreulicherweise gelangen in diesem Jahr zahlreiche Zuchterfolge, darunter bereits zwei Würfe bei den Erdmännchen. Während der Führung können die interessierten Besucher natürlich auch „Stormi“ bestaunen, die niedliche Amurtigerin, die am 22. Juni geboren wurde, kurz bevor das Sturmtief Paul auch im Zoo wütete. Da sich die noch unerfahrene Tigerin „Kimberly“ nicht um ihren Nachwuchs kümmert, muss „Stormi“ handaufgezogen werden. Der größte Nachwuchs dieses Jahres darf natürlich bei dieser „Stippvisite“ nicht fehlen - der stattliche Giraffenbulle „Bakari“  erwartet die Besucher. Auch bei den kürzlich geschlüpften Rosaflamingo-Küken, die es viele Jahre im Zoo nicht gab und die nach über 30 Jahren erstmals wieder brüteten, schauen die Führungsteilnehmer vorbei. 

Die Führung kostet  5 Euro/Person, zuzüglich des Zooeintritts (mindestens 8 Teilnehmer, maximal 40 Teilnehmer). Eine Voranmeldung ist mindestens zwei Tage zuvor erforderlich (telefonisch unter 0391 28090-2102 oder per Mail an info@zoo-magdeburg.de). Der Treffpunkt für die Zooführung ist am Zooeingang in der Zooallee 1 (Zoowelle).

Erneuter Zuchterfolg bei den Rossflamingos / Zoo Magdeburg
Zwergmangusten-Jungtier / Daniel Unglaub

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen gern unsere Pressesprecherin Regina Jembere zur Verfügung.

Tel.: 0391 28090-2510