offcanvas_nav_button

Vortrag am 27. Januar: "Haie und Saurier - Zeugen der Magdeburger Vorgeschichte"

Pressemitteilung vom 18.01.2017

Haie und Saurier faszinieren die Menschheit seit jeher. Doch welche Spuren haben Sie in der Magdeburger Region hinterlassen? Am 27. Januar 2017 geht der Referent Dr. Michael Buchwitz, Museum für Naturkunde Magdeburg diesen Fragestellungen in seinem Vortrag in der Zoowelle nach. 

Der rote Sandstein des Magdeburger Domfelsens sowie der darüber lagernde Magdeburger Grünsand bilden nicht nur den Untergrund der Altstadt, sondern reichen bis weit ins Umland von Magdeburg hinaus. Dort treten sie an verschiedenen Stellen, besonders Steinbrüchen, an der Oberfläche heraus und können von Geologen und Paläontologen wissenschaftlich erforscht werden. Während die 35 Millionen Jahre alte, reichhaltige Meerestierfauna des Grünsandes aufgrund von Fossilien - wie den Zähnen riesiger Makrelenhaie- seit langem bekannt ist, bezeugen neue Funde von Fußabdrücken und Scharrspuren kleiner und großer Saurier aus der Bildungszeit der Domfelsen-Gesteine deren Auftreten und Vielfalt im Magdeburger Raum vor 255 bis 300 Millionen Jahren. Der Vortrag von Michael Buchwitz vom Museum für Naturkunde gibt einen Einblick in die Wirbeltiere der Magdeburger Vorgeschichte und neue Forschungsergebnisse.

Der Vortrag findet um 17 Uhr in der Zoowelle (Zooeingangsgebäude in der  Zooallee 1) statt und kann kostenfrei besucht werden. Die Zoo-Vortragsreihe wird in Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Zoofreunde Magdeburg e.V.“ veranstaltet. 

Zähne des Riesenhai / Charlene Christoph
Fußspuren des Urreptils / Museum für Naturkunde Magdeburg

Download

Foto 1: Zähne Riesenhai / Charlene Christoph

Foto 2: Fußspuren Urreptil / Museum für Naturkunde Magdeburg

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen gern unsere Pressesprecherin Regina Jembere zur Verfügung.

Tel 0391 28090-2510