offcanvas_nav_button

Nach Sturmschäden: Zoo Magdeburg ab 1. Juli wieder für Besucher geöffnet

Pressemitteilung vom 29.06.2017

Es ist fast geschafft! Die Spuren der Verwüstung durch das Sturmtief „Paul“ vom 22. Juni 2017 sind im alten Baumbestand gravierend. Direkt hinter dem Haupteingang des Zoos musste jeder zweite Baum beschnitten oder gar gefällt werden. 20 Bäume, darunter 150 bis 200 Jahre alte Baumriesen, mussten allein in diesem Areal gefällt werden.  Für den kompletten Baumbestand des Zoos war eine Baumbegutachtung nötig. Aus deren Resultat wurde entschieden, welche Bäume so stark gefährdet sind, dass sie gefällt oder ausgeschnitten werden mussten. Die Zoomitarbeiter und Fachfirmen haben in den vergangenen Tagen im unermüdlichen Einsatz tonnenweise Baumstämme, Äste und weiteres Schnittgut entsorgt.  Insgesamt wurden 50 Bäume gefällt und weitere 100 Bäume müssen nachgearbeitet werden.  Im Tierbestand hatte der Zoo Glück im Unglück. Alle Tiere wurden rechtzeitig vor dem Durchzug der „Sturmwalze“ in Sicherheit gebracht. Die Außenanlagen der Tiger und Schneeleoparden sowie das Dach des Weißkopfsaki-Hauses wurden stark beschädigt. Auch die aufwendig restaurierte Pergola des Rosengartens wurde Opfer eines herabstürzenden Baumes. Bis zum 30. Juni werden die Aufräumarbeiten und Baumfällungen abgeschlossen sein.  Ab 1. Juli hat der Zoo wieder geöffnet. Von den 214 Tierarten sind dann im Zoo nur zwei Arten vorläufig nicht zu beobachten: die Tiger und Schneeleoparden. Die erst kürzlich eröffnete AFRICAMBO 2-Anlage blieb vom Unwetter verschont und kann jetzt bestaunt werden. Das TIERISCH NAH-Programm wird wie gewohnt im Zoo erlebbar sein. Nach einer Woche fehlender Besucher würde sich der Zoo Magdeburg natürlich über zahlreiche Zoobesucher an diesem Wochenende freuen.

Viele Zoofans haben in den letzten Tagen dem Zoo beigestanden – dafür dankt das Zooteam allen ganz herzlich. 

Unter dem Verwendungszweck "Sturmschaden" freut sich der Zoo Magdeburg über jeden Betrag auf das Konto bei der:

Stadtsparkasse Magdeburg
 IBAN: DE67 8105 3272 0030 0104 30
 BIC: NOLADE21MDG

 

 

Der Förderverein "Zoofreunde Magdeburg e.V." spendet 10.000 € zur Beseitigung der Sturmschäden
Zoodirektor Dr. Kai Perret zeigt entwurzelte 100jährige Eiche