offcanvas_nav_button

Vortrag am 31. März: "Zooarchitektur"

Pressemitteilung vom 22.03.2017

Welche Bedeutung haben Zoos und deren Zooarchitektur im Wandel der Zeiten? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Vortrages am 31. März in der Zoowelle. Der Referent des Vortrages, Erik van Vliet,  ist ein international agierender Zoodesigner. Er nimmt die Teilnehmer des Vortrages mit auf eine Zeitreise durch die zoologischen Tierhaltungen der Jahrzehnte. Der Zoo ist einer der wenigen Institutionen, der in allen Kulturen und in allen Epochen der Geschichte eine Rolle spielte. Jedoch verschoben sich die Gründe für eine Haltung von Wildtieren allmählich. "Exotische" wilde Tiere waren zunächst ein Statussymbol für Könige, Kaiser und die Reichen dieser Erde. Später spielten das wissenschaftliche Element bei den Tierhaltungen und der Wunsch nach einer schönen, kompletten Tiersammlung eine größere Rolle. Eine Tendenz zur Bildung und Unterhaltung gab es praktisch immer. Der Respekt für die Tierwelt wuchs vor allem in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts. In den Landschaften von heute sind die richtigen Sichtlinien des Besuchers von entscheidender Bedeutung bei der Planung der Zooarchitektur. 

Der Vortrag findet um 17 Uhr im Zooeingangsgebäude, Zooallee 1 (Zoowelle) statt und kann kostenfrei besucht werden. Die Vortragsreihe in der Zoowelle initiiert der Zoo Magdeburg gemeinsam mit dem Förderverein "Zoofreunde Magdeburg e.V.".

 

Architektur eines Elefantenhauses / Erik van Vliet

Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Pressesprecherin Regina Jembere gern zur Verfügung.

Tel.: 0391 28090-2510