offcanvas_nav_button

AFRICAMBO 2

AFRICAMBO 2 ist das bisher größte Bauprojekt in der Geschichte des Magdeburger Zoos. Ab dem Baustart Anfang 2015 wird in den folgenden zwei Jahren die Magdeburger Elefantenhaltung von Grund auf modernisiert und eine neue Erlebniswelt für Tier und Mensch geschaffen. Die jetzt 47 Jahre bestehende Elefantenhaltung erfährt mit dem neuen Bauprojekt einen Qualitäts- und Quantensprung. Erstmals wird die Zucht Afrikanischer Elefanten in Magdeburg möglich sein. AFRICAMBO 2 umfasst eine Fläche von 
22.000 qm und stellt mit 7,77 Mio. Euro Baukosten die bisher größte Einzelinvestition des Magdeburger Zoos dar. Durch dieses neue Areal wird der Besucherweg 500 Meter länger und lockt den Zoogast mit verschiedenen, spannenden Ein- und Ausblicken in das Reich der Giganten – den Afrikanischen Elefanten. Diese größten Landsäuger in einer naturnahen Landschaft wahrnehmen zu können und dabei das Gefühl von Weite und Großzügigkeit zu bekommen, machen den ganz besonderen Reiz von AFRICAMBO 2 aus. Hier wird es spannend zu beobachtende tierische Wohngemeinschaften geben, die auch mit neuen Tierarten wie den Klippschliefern, den Afrikanischen Wildhunden, Weißkehlwaranen, Kuhreihern und Hammerköpfen den exzellenten Tierbestand des Zoos ergänzen werden. Mit der angegliederten „AFRICAMBO 2 – Erlebniswelt“ wird außerdem ein Kultur- und Ausstellungszentrum zum Thema Elefanten geschaffen. .

Projektdaten AFRICAMBO 2

Fläche: 22.000 qm
Baubeginn: 2015
Eröffnung: 2017
Gesamtkosten: 7,77 Mill. Euro

Elefantenanlage 

Elefantenhaus: 2.366 qm, davon Schaubereich 1500 qm
Innenanlagen Elefanten: 653 qm Gesamtfläche
Außenanlagen Elefanten: 7370 qm Gesamtfläche

Weitere Tierhäuser:

  • Klippschliefer-Anlage innen und außen
  • Weißkehlwarane: Landschaftsterrarium im Elefantenhaus
  • Kuhreiher, Hagedasch und Hammerköpfe: 
    6000 kbm Freiflugfläche im gesamten Innenschauraum des Elefantenhauses und Vögel-Absperrräume hinter den Kulissen
  • Grüne Meerkatzen in Vergesellschaftung mit den Elefanten können die gesamte Freianlage von 7500 qm Fläche nutzen sowie ein Haus von 20 qm
  • Impalas, vergesellschaftet mit Elefanten auf der Elefanten-Außenanlage
  • Warzenschweine, vergesellschaftet mit Elefanten auf der Elefanten-Außenanlage
  • Löffelhunde, vergesellschaftet mit Elefanten auf der Elefanten-Außenanlage
  • Afrikanische Wildhunde: Außenanlage und Haus
  • Schwarzfußkatzen-Anlage
  • Webervögel: Voliere und Schutzhaus
  • Gaukler-Voliere
  • Anlage für Kleiner Kudu mit Paradieskranichen

AFRICAMBO 2 – Erlebniswelt

Fläche: 500 qm
Kosten: 1,4 Mill. Euro (EU-Förderung)
Fertigstellung: Ende 2015
Baustart: 3/2015

Das Dickhäuterhaus wird umgebaut. Hier entsteht ein Stroh- und Heulager. Außerdem werden hier u.a. Innenanlagen für Springböcke, Schakale und Warzenschweine entstehen, die ebenfalls zu AFRICAMBO 2 gehören. Diese drei Tierarten werden auch den Elefanten-Außenbereich nutzen und zusätzlich eine 610 qm große Außenanlage erhalten. Der östliche Wirtschaftsbereich wird bis an die östliche Zoogrenze für AFRICAMBO 2 flächenmäßig integriert.

Tierarten in AFRICAMBO 2

Elefanten
Klippschliefer
Abdimstörche
Gaukler
Grüne Meerkatzen
Kuhreiher
Schakale
Springböcke
Schwarzfußkatze
Hammerköpfe
Wildhunde (Hyänenhunde)
Webervögel
Warzenschweine
Weißkehlwarane
Zebramangusten

Vor 50 Jahren

Vor fast 50 Jahren machte der Magdeburger Zoo Furore mit dem Bau des Dickhäuterhauses, eines der modernsten Warm-Tierhäuser der damaligen DDR. 
Machen Sie hier einen Ausflug in die Magdeburger Zoogeschichte.