offcanvas_nav_button

Blauflügel-Kookaburra

Dacelo leachii - Blue-winged Kookaburra

Als Ansitzjäger, wie alle Eisvögel, erbeuten die Jägerlieste im Sturzflug Insekten und kleine Wirbeltiere. Dabei nehmen sie eine typische Haltung ein, bei der sie mit seitlich gewendetem Kopf ihre Beute anpeilen. Kleine Beutetiere werden mit dem Schnabel zerquetscht, größere Beutetiere werden quer in den Schnabel genommen und auf Steine und Äste geschlagen, um dadurch die weicheren Körper besser schlucken zu können. Mit hochgestrecktem Körper und steil aufgerichtetem Schwanz verkündet der monogame Kookaburra in den Dämmerungsstunden seinen Reviergesang. Das charakteristische "ko-ko-ko-ka-ka" wurde von australischen Ureinwohnern lautmalerisch als "Kookaburra" umschrieben und brachte dem Vogel so seinen Namen ein. An der zeitgetreuen Lautgebung des großen Eisvogels orientierten sich schon die ersten weißen Siedler und nannten ihn daher "Buschmannsuhr".

Systematik: Rackenvögel, Eisvögel
Lebensraum: oft in der Nähe von Gewässern, Wäldern, Parks, Gärten, auch Savannen
Nahrung: Insekten, kleine Säuger, Vögel, Reptilien
Brutdauer: 25 Tage
Gelege: 2 - 4 Eier

Tierpatenschhaft

Übernehmen Sie hier eine Tierpatenschaft für unsere Blauflügel-Kookaburras.

Neugierig geworden?
Auf unserer Patenseite finden Sie all unsere Zootiere.

Weiterführende Infos

Sie möchten gern mehr über unsere Zoobewohner erfahren? Dann schauen Sie doch mal auf der Webseite des VdZ vorbei. Der Verband der Zoologischen Gärten nimmt den Lachenden Hans dort genauer unter die Lupe. Vorbeischauen lohnt sich!