offcanvas_nav_button

Goldkopflöwenaffe

Leontopithecus chrysomelas - Golden-Headed Lion Tamarin

Nur in großen, alten Bäumen befinden sich genügend Höhlen. Diese werden von den Löwenaffen als Schlafhöhlen genutzt, in denen die gesamte Familie schläft. Außerdem suchen sie besonders in Bromelienbeständen nach ihrer liebsten Nahrung, nämlich Insekten. 
In den Familien der Goldkopflöwenaffen kommen im Gegensatz zu anderen Krallenaffenarten mehrere Weibchen zum Eisprung und könnten sich fortpflanzen. Doch weil der Eisprung aller weiblichen Tiere der Familie synchron erfolgt, kann die Mutter allein durch ihr dominantes Verhalten verhindern, dass sich ihre Töchter mit einem Männchen, eventuell ihrem eigenen Vater, paaren.

Systematik: Neuweltaffen, Krallenaffen
Lebensraum: Tropische Primärwälder an der Ostküste Brasiliens
Nahrung: Früchte, Nektar, Insekten
Gewicht: 500 - 700 g
Tragzeit: ca. 135 Tage
Lebenserwartung: bis 18 Jahre

Weiterführende Infos

Der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) nimmt den Goldkopflöwenaffen auf seiner Webseite genauer unter die Lupe. Vorbeischauen lohnt sich!