offcanvas_nav_button

Karpaten Luchs

Lynx lynx carpathicus - Eurasian Lynx

In Europa sind die Luchsbestände stark dezimiert. Vielerorts wurden die Luchse sogar ausgerottet. Heute bemüht man sich stellenweise, Luchse wieder anzusiedeln. So läuft seit einigen Jahren ein Wiederauswilderungs-Programm im Harz. Offensichtlich ist dieses Bemühen erfolgreich, denn die ersten wild geborenen Jungtiere sind erwachsen geworden.
Die Sehschärfe des Luchses ist sprichwörtlich. Die Katze erkennt auf 75 m noch eine Maus, auf 300 m einen Hasen, auf 500 m ein Reh und auf 3000 m einen fliegenden Greifvogel. Luchse nehmen dabei vor allem Bewegungen wahr, auch wenn sie noch so gering sind. Der Lebensraum des Luchses behindert jedoch oft seine Weitsicht. Im Wald nützt ihm dann sein gutes Gehör.

Systematik: Raubtiere, Katzen
Lebensraum: Wälder
Nahrung: Säugetiere bis Rehgröße, Bodenvögel
Gewicht: ca. 35 kg
Tragzeit: ca. 67 - 74 Tage
Lebenserwartung: bis 24 Jahre

Tierpatenschaft

Übernehmen Sie hier eine Tierpatenschaft für unsere Karpatenluchse.

Neugierig geworden?
Auf unserer Patenseite finden Sie all unsere Zootiere.

Weiterführende Infos

Der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) nimmt den Karpatenluchs auf seiner Webseite genauer unter die Lupe. Vorbeischauen lohnt sich!