offcanvas_nav_button

Köhlerschildkröte

Chelonoidis carbonaria - Red-footed tortoise

Allgemein gelten Schildkröten als Sinnbilder einer fast unbegrenzten Lebensdauer. In Wirklichkeit werden nur wenige Schildkröten älter als 100 Jahre. Die meisten Schildkröten werden nicht viel älter als 30 oder 60 Jahre. Dazu gehören auch die Köhlerschildkröten.
Im Gegensatz zu den meisten anderen, an trockene Gebiete angepaßten Landschildkröten, wie beispielsweise der bekannten und oft als Heimtier gehaltenen Vierzehenschildkröte, bewohnen die Köhlerschildkröten feuchte Wälder in Brasilien. Ihren Namen erhielten sie wegen der sehr dunklen Panzerfärbung. Nur die Zentren der einzelnen Schilder sind aufgehellt. Charakteristisch für die Art sind die roten Punkte und Flecken an den Beinen, die ihr den englischen Namen einbrachte. Um die bei den brasilianischen Indianern als “Jabuti” bekannten Schildkröten ranken sich viele Märchen und Geschichten der Einheimischen.

Systematik: Reptilien, Landschildkröten
Lebensraum: feuchte Tropenwälder und Savannen
Nahrung: Früchte, Pilze, Kräuter, Schnecken, selten Aas
Länge: 40 - 50 cm
Brutdauer: 115 - 185 Tage

Tierpatenschaft

Übernehmen Sie hier eine Tierpatenschaft für unsere Köhlerschildkröten.

Neugierig geworden?
Auf unserer Patenseite finden Sie all unsere Zootiere.

Weiterführende Infos

Sie möchten gern mehr über unsere Zoobewohner erfahren? Dann schauen Sie doch mal auf der Webseite des VDZ vorbei. Der Verband Deutscher Zoodirektoren nimmt die Köhlerschildkröte auf seiner Webseite genauer unter die Lupe. Vorbeischauen lohnt sich!