offcanvas_nav_button

Spaltenschildkröte

Malacochersus tornieri - Pancake tortoise

Die Spaltenschildkröte fällt besonders durch ihren flachen Körper auf. Der Panzer ist bei einer Länge bis zu 18 cm nicht höher als 4 cm. Dementsprechend ist „Pfannkuchen-Schildkröte“ die Übersetzung des englischen Namens. Der deutsche Name nimmt mehr Bezug auf die Lebensweise in den ostafrikanischen „Kopjes“ (Köpfchen) und Felsformationen, wo sie heimlich die Felsspalten bewohnt.
Der Panzer ist weich und elastisch. Er bietet ihr im Gegensatz zu anderen Landschildkröten keinen direkten Schutz vor ihren Fressfeinden wie Mangusten, Greifvögeln oder Waranen. Stattdessen ist die Spaltenschildkröte ein guter Kletterer und dreimal so schnell wie andere. Bei Gefahr flitzt sie in ihre Lieblingsspalte, von der sie sich nie allzu weit und auch nur für wenige Stunden am Tag zur Nahrungsaufnahme entfernt. Mit ihren langen Beinen keilt sie sich fest und bläst die Lunge so auf, dass auch der Panzer den Spalt ausfüllt. So kann kaum jemand sie dort herausangeln.

Systematik: Reptilien, Landschildkröten
Lebensraum: felsige Hügellandschaften in Höhen von 300 - 1800 m
Nahrung: vorwiegend Sukkulenten und Gräser
Gewicht: 350 - 490 g
Brutdauer: 117 - 188 Tage
Höchstalter: über 30 Jahre

Tierpatenschaft

Neugierig geworden?
Auf unserer Patenseite finden Sie all unsere Zootiere.

Weiterführende Infos

Der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) nimmt die Spaltenschildkröte auf seiner Webseite genauer unter die Lupe.