offcanvas_nav_button

Warzenschwein

Phacochoerus africanus - Warthog

Warzenschweine zeigen gegenüber anderen wilden Schweinearten einige Besonderheiten und Extreme. So tragen sie am außergewöhnlich großen Kopf starke Warzen aus knorpeligem Bindegewebe, die wohl Schutz bei Kämpfen bieten. Die Eckzähne sind zu den gewaltigsten Hauern unter Schweinen ausgebildet. Die im Oberkiefer dienen vor allem zum Graben nach Knollen.
Die im Unterkiefer werden durch die oberen scharf geschliffen und sind gefährliche Waffen. Warzenschweine sind zudem die hochbeinigsten Schweine. Daher und wegen des kurzen Halses gehen sie zum Fressen häufig auf die schwieligen Handgelenke nieder und rutschen gewissermaßen auf den “Knien”. Bis auf die langhaarige Mähne sind sie fast vollkommen nackt und besitzen kein Unterhautfettgewebe. Deshalb frieren sie leicht.

Systematik: Paarhufer, Schweine
Lebensraum: Savannen, Buschland
Nahrung: Gras, Samen, Wurzeln, Knollen und Kleintiere
Gewicht: bis 140 kg
Tragzeit: ca. 5 Monate
Lebenserwartung: bis 20 Jahre

Tierpatenschaft

Übernehmen Sie hier eine Tierpatenschaft für unsere Warzenschweine. 


Neugierig geworden?
Auf unserer Patenseite finden Sie all unsere Zootiere.

Weiterführende Infos

Der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) nimmt das Warzenschwein auf seiner Webseite genauer unter die Lupe. Vorbeischauen lohnt sich!