offcanvas_nav_button

Zwergmuntjak

Muntiacus reevesi - Reeve’s muntjac

Zwergmuntjaks leben im deckungsreichen Gelände, vorwiegend jeder allein für sich. Echte Gruppen bilden sie nicht. Hat ein Muntjak einen Beutegreifer (z.B. Leopard) bemerkt, bellt er warnend. Das erinnert an Hundegebell. Daher kommt auch der zweite Name der Muntjaks: Bellhirsche.
Muntjaks haben noch ursprüngliche Merkmale aus der Evolution der Hirsche beibehalten. Die Männchen tragen ein sehr kleines, höchstens zweiendiges Geweih, das eher kurzen Spießen gleicht. Die oberen Eckzähne sind noch wie bei den Vorfahren als lange, spitze Hauer ausgebildet, mit denen die Muntjaks Feinden, aber auch artgleichen Rivalen gefährliche Wunden schlagen können.

Systematik: Hirsche
Lebensraum: Laubwälder, Unterholz
Nahrung: Kräuter, Triebe, Blätter, Eier, Kleintiere
Gewicht: 11 - 16 kg
Tragzeit: ca. 210 Tage
Lebenserwartung: ca. 17 Jahre

Tierpatenschaft

Übernehmen Sie hier eine Tierpatenschaft für unsere Zwergmuntjaks.

Neugierig geworden?
Auf unserer Patenseite finden Sie all unsere Zootiere.

Weiterführende Infos

Der Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) nimmt den Zwergmuntjak auf seiner Webseite genauer unter die Lupe. Vorbeischauen lohnt sich!