Presse

Aktuelle Pressemeldungen

Seltenes Nubisches Steinböckchen geboren

Nachwuchs Nubischer Steinbock / Ina Sporleder
Nachwuchs Nubischer Steinbock / Ina Sporleder

Seltener Nubischer Steinbock geboren

„In Magdeburg wurde ein Nubisches Steinböckchen (Capra ibex nubiana) geboren – eine tiergärtnerische Rarität! Innerhalb Deutschlands ist diese Tierart nur in Magdeburg zu bestaunen“, freut sich der Zoo-Geschäftsführer Dirk Wilke. Der Nubische Steinbock ist nicht nur in der Natur rar geworden, nur wenige europäische Zoos in Frankreich, Israel, Polen und Estland haben diesen seltenen Pflegling im Tierbestand. Nach Magdeburg kam der Nubische Steinbock 2017, um hier als Mitbewohner die neue Landschaftsanlage für Blutbrustpaviane, Klippschliefer, Blauflügelgänse und Schwarzente zu komplettieren. Schon zwei Jahre später gelang dem Zoo Magdeburg der Erstzuchterfolg bei den Nubischen Steinböcken. In Europa gibt es jährlich etwa sieben bis acht Nachzuchten bei dieser seltenen Wildziegenform. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) führt die Nubischen Steinböcke als gefährdete Subspecies (vulnerable). Vor allem durch die Lebensraumverdrängung durch Kamele, Hausziegen, Esel oder auch Wilderei und Bejagung ist die Population der Nubischen Steinböcke drastisch gesunken.

Der Zoo Magdeburg stärkt den Reservebestand dieser Steinbock-Unterart mit diesem erneuten Zuchterfolg, was angesichts der insgesamt nur drei derzeit existierenden Zuchtgruppen Nubischer Steinböcke in Europa besonders wichtig ist! Das Europäische Zuchtbuch für Nubische Steinböcke wird im Parc de la Haute-Touche (Frankreich) geführt.

 

 

Pressebilder