Zoologische Gärten sind ihrem Wesen nach Multi-Produkt-Unternehmen. Sie dienen sowohl der individuellen Erholung und Unterhaltung als Freizeitinstitution, zur selben Zeit den kollektiven Aufgaben der Arterhaltung und der Forschung und überdies -gleichfalls eine Symbiose aus beidem- als Bildungseinrichtungen der Information und Aufklärung der Menschen. In dieser einmaligen Verbindung liegt ihr Alleinstellungsmerkmal – dies unterscheidet Zoos von auf der einen Seite reinen Freizeiteinrichtungen und auf der anderen Seite reinen Artenschutz-Zentren, deren Fokus naturgemäß darauf liegt, den Kontakt zu Menschen möglichst gering zu halten. Insofern ist es eine ständige Bewegung zwischen den Polen, bedeutet Zoo tägliche Abwägung unterschiedlicher Güter und Gewichtungen.
Ein erfolgreicher Zoo ist dabei stets das Produkt vieler unterschiedlicher Professionen und auch Denkschulen, hier arbeiten Tierpfleger und Gärtner, Arbeiter, Handwerker, Grafiker, Architekten, Biologen, Gastronomen, Kaufleute, Pädagogen, Landschaftsplaner und Tierärzte zusammen und müssen dabei stets den Konsens finden, die Leitidee des Zoos, hinter der sich alle vereinen – eine tägliche Herausforderung und wunderbare Aufgabe, das Unternehmen Zoo.

Haben wir Ihr Interesse an einer Tätigkeit im Zoo Magdeburg geweckt? Hier geht es zu unserer Karriere-Seite.

Zoo ist Teamwork

 

Insgesamt bietet der Zoo Magdeburg gut 60 Menschen ein festes und gesichertes Einkommen. Hinzu kommen eine ganze Reihe befristeter und geringfügig beschäftigter Mitarbeiter, die allerdings durch teils großen persönlichen Einsatz ebenso maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Seiner Struktur nach ist der Zoo in vier Abteilungen gegliedert, zahlenmäßig angeführt natürlich von der Zoologie, die mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter stellt und vom Geschäftsführer und zoologischen Leiter Dr. Kai Perret geleitet wird. Sie bildet naturgemäß den Kern des Unternehmens Zoo. Flankiert wird sie durch die Abteilungen Bau/Technik, Verwaltung und Marketing.

Während sich Bau/Technik um den Betrieb und die Instandhaltung der technischen und tiergärtnerischen Anlagen sowie kleinere Neubauten kümmert, verwaltet die kaufmännische Abteilung die Finanzen – Personalverwaltung, Buchhaltung, Hauptkasse und Zooladen fallen in diesen Bereich. Ihr obliegt zudem das Controlling, die Aufgabe, darüber zu wachen, dass am Ende die Bilanz stimmt. Die Marketing-Abteilung wiederum verantwortet den gesamten Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung, der Publikationen und Marketingaktivitäten.Darüber hinaus fallen auch strategische Planungen, die sich aus der Wettbewerbsanalyse, Besucherbefragungen usw. ergeben, in diesen Bereich.

Es ist ein buntes Gemisch aus Professionen, welches sich hier tummelt – Tierpfleger, Handwerker, Gärtner, Zoologen, Kaufleute, Veterinäre, Marketing-Manager, Architekten, Zoopädagogen – jede Abteilung, und oft jeder Einzelne, hat dabei seine eigene Vorstellung davon, wie er seine Arbeit optimal ausfüllen kann. Ein guter Zoo zeichnet sich dadurch aus, all diese „Energien“ positiv zu nutzen und hinter einer spezifischen Idee von Zoo sich zu versammeln. Dies ist hohes Ziel, das einen jeden Tag aufs Neue herausfordert. Wir stellen uns dieser Herausforderung gerne.