Seit einigen Jahren hat der Zoodirektor Dr. Kai Perret einen Lehrauftrag an der Hochschule im Masterstudiengang „Ingenieurökologie“ inne. Der Studiengang ist nicht nur international orientiert, in dem Studierende aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen zusammenkommen, sondern er ist durch seine Konzeption naturgemäß interdisziplinär angelegt, da die Ingenieurökologie an der Schnittstelle zwischen dem Umweltengineering, der Wasser- und Recyclingtechnik und dem Ökosystemmanagement angesiedelt ist. Mit der interdisziplinären Sichtweise gibt es direkte Anknüpfungspunkte zur Erforschung sowie des Managements der Biodiversität (biologische Vielfalt) und damit besteht eine direkte Brücke zu den vielfältigen Themen eines zoologischen Gartens. Der Zoo Magdeburg hat seit einigen Jahren gute Kontakte nach Südafrika geknüpft, um im Bereich der Forschung und des Naturschutzes hier besonders aktiv werden zu können. Die UNISA (Universität Südafrika), Ezemvelo KwaZulu-Natal Wildlife und Mpumalanga Parks Board (Südafrika) stehen für engagierte Studenten für Bachelor- oder Masterarbeiten zur Verfügung. Eine ganze Liste unterschiedlicher Themen wurde erarbeitet, wie z.B. Einfluss der Überpopulation von Wildtieren auf biotische und abiotische Faktoren, Toxikologische Untersuchungen an Amphibien, Fischen, Reptilien und Avifauna im Einzugsgebiet des Loskop Dam (Südafrika) oder Machbarkeitsstudie zur Eignung von künstlichen Sandbänken als Nesthilfe für Krokodile.

Der Zoo Magdeburg unterstützt vielfältig interessierte Studenten, die sich gerne direkt bei Herrn Dr. Perret bezüglich des Masterstudiums oder einer Abschlussarbeit melden können (info@zoo-magdeburg.de).

Ihr Ansprechpartner

Dr. Kai Perret

Ansprechpartner für das Masterstudium oder eine Abschlussarbeit.

info@zoo-magdeburg.de