Presse

Aktuelle Pressemeldungen

Rheinische Schecken im Streichelzoo

Vor wenigen Tagen sind drei bunte Kaninchen im Zoo Magdeburg eingezogen. Die sogenannten „Rheinischen Schecken“ stammen aus dem Tierpark Weeze an der niederländischen Grenze. Die ursprüngliche Herkunft dieser Rasse liegt im nicht weit entfernten Grevenbroich am Niederrhein, wo diese Rasse bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts gezüchtet wurde. Es handelt sich um eine mittelgroße Kaninchenrasse mit einem Gewicht von 3,75 bis 4,5 Kilogramm. Im Vergleich zu Englischen oder Deutschen Riesenschecken zeichnen sich Rheinische Schecken durch ihre attraktive Dreifarbigkeit aus. Das reinweiße Fell, der rot-schwarz gescheckte Aalstrich auf dem Rücken und die dunklen Ohren machen sie zu einem echten Hingucker. Ein weiteres charakteristisches Merkmal für diese Rasse ist der schmetterlingsförmige dunkle Fleck auf der Schnauze.

Besucher können die drei ab sofort neben dem Spielplatz in ihrem Auslauf am Ziegenstall beobachten. In Zusammenarbeit mit dem Vertragstierarzt des Zoos Dr. Niels Mensing, der ebenfalls einige Tiere dieser Rasse erhielt, soll zukünftig eine florierende Zucht aufgebaut werden. Neben dem Magdeburger Zwerghuhn kann nun eine weitere traditionsreiche Kleintierrasse dem entzückten Besucher und vielleicht auch dem interessierten Hobbyzüchter präsentiert werden.

Pressebilder